Konzertkalender

 

Seiten im Jahr:

November

Nov. 12, 2022, 20:00 Uhr, Herbstkonzert des Ingolstädter Kammerorchester

85049 Ingolstadt, Festsaal Ingolstadt, Ingolstädter Kammerorchester
Details

Programm:

  • in Planung

Dirigent: Klaus Hoffmann

 

Nov. 13, 2022, 11:00 Uhr, Matinée am Sonntag

Bremen, Sendesaal Bremen, Alt-Hastedter Kammerorchester
Details

Programm:

  • Mendelssohn Bartholdy, Felix: Das Märchen von der schönen Melusine op.32 / Ouverture
  • Britten, Edward Benjamin: "Lachrymae", Reflections on a song of Dowland, für Viola und Streichorchester op.48a
  • Mendelssohn Bartholdy, Felix: Sinfonie Nr. 1 C-Dur op.11

Dirigent: Karsten Dehning-Busse
Solisten: Barbara Linke-Holicka

 

Nov. 19, 2022, 18:00 Uhr, Herbstjahrskonzert KOG (Kölner Orchester-Gesellschaft)

Hochschule für Musik und Tanz (HfMT), Unter Krahnenbäumen 87, D-50668 Köln, Kölner Orchester-Gesellschaft e.V.
Details

Programm:

  • Bizet, Georges: L'Arlésienne-Suite Nr.1
  • Bizet, Georges: L'Arlésienne-Suite Nr.2 (1872)
  • Saint-Saëns, Camille: Konzert für Violoncello und Orchester Nr.1 a-Moll op.33
  • Mendelssohn Bartholdy, Felix: Sinfonie Nr.5 D-Dur/d-Moll op.107, "Reformationssinfonie"

Dirigent: Witolf Werner

 

Nov. 19, 2022, 18:00 Uhr, Konzert

Wetzlar, Stadthalle, Sinfonieorchester Bergisch Gladbach e.V.
Details

Programm:

  • Beethoven, Ludwig van: Egmont op.84 / Ouverture
  • Schubert, Franz: Sinfonie Nr.8 (Nr.7) h-Moll, D 759, "Unvollendete"
  • Brahms, Johannes: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op.102

Dirigent: Dr. Roman Salyutov
Solisten: Lisa Jacobs (Violine) & Lev Gordin (Cello)

 

Nov. 20, 2022, 18:00 Uhr, Konzert

Bergisch Gladbach, Bergischer Löwe, Sinfonieorchester Bergisch Gladbach e.V.
Details

Programm:

  • Beethoven, Ludwig van: Egmont op.84 / Ouverture
  • Schubert, Franz: Sinfonie Nr.8 (Nr.7) h-Moll, D 759, "Unvollendete"
  • Brahms, Johannes: Konzert für Violine, Violoncello und Orchester a-Moll op.102

Dirigent: Dr. Roman Salyutov
Solisten: Lisa Jacobs (Violine) & Lev Gordin (Cello)

 

Nov. 27, 2022, 17:00 Uhr, KAMMERORCHESTER WEILHEIM

Weilheim i.OB, Große Hochlandhalle, Kammerorchester Weilheim bei der Städt. Musikschule
Details

Adventskonzert

N.N.


Dirigent: Florian Appel

 

Nov. 27, 2022, 19:00 Uhr, KAMMERORCHESTER WEILHEIM

Weilheim i.OB, Große Hochlandhalle Weilheim, Kammerorchester Weilheim bei der Städt. Musikschule
Details

Adventskonzert

N.N.


Dirigent: Florian Appel

 

December

Dec. 3, 2022, 19:30 Uhr, György Gyivicsán (Posaune) und das Philharmonische Orchester Isartal

Wolfratshausen, Loisachhalle, Philharmonisches Orchester Isartal
Details

 

 

 

György Gyivicsán, Posaune
Philharmonisches Orchester Isartal
Leitung: Henri Bonamy

 

György Gyivicsán, Professor für Posaune zunächst an der Universität von Szeged in Ungarn, seit Februar 2019 an der Liszt-Universität in Budapest ist vielen wegen seiner YouTube-Videos des Posaunen-Ensembles von Szeged bekannt, das sich aus ausgewählten Studenten seines Studios an der Universität von Szeged zusammensetzt. Er studierte u. a. in Szeged, Freiburg und Bern und ist weltweit als Solist unterwegs. Im Dezember 2003 gewann er den internationalen Posaunenwettbewerb in Porcia (Italien). György Gyivicsán spielt in diesem Konzert das Posaunenkonzert von Ferdinand David, einem Violinvirtuosen und Komponisten des 19. Jahrhunderts, der u. a. unter Mendelssohn Konzertmeister im Gewandhausorchester war. Das Konzert ist ein Auftragswerk, eine musikalische Danksagung an seinen Kollegen Carl Traugott Queisser im Orchester in Leipzig.

 

Schumann begann die Komposition von Ouvertüre, Scherzo und Finale fast unmittelbar nach der Uraufführung seiner ersten Symphonie. Zunächst als einzelne Ouvertüre geplant, entstanden sehr bald auch die beiden anderen Sätze. Interessanterweise gibt es zwischen dem Posaunenkonzert und dem einleitenden Werk des Abends eine Verbindung: Ferdinand David leitete 1841 die erste Uraufführung in Leipzig, die leider keinen Erfolg hatte; erst die im Jahr 1845 überarbeitete Fassung, ebenfalls unter der Leitung von Ferdinand David, fand eine wesentlich bessere Aufnahme beim Publikum.

 

Lange Zeit herrschte Unklarheit, wann Bruckner die "Nullte" eigentlich komponiert hat. Er selbst hatte ein Jahr vor seinem Tod auf das Titelblatt u. a. die Anmerkungen "ungültig" und eine durchgestrichene Null geschrieben. In der ersten Bruckner-Biographie nahmen die Autoren die Null als Ordnungszahl und folgerten daraus (die Partitur ist eindeutig auf 1869 datiert), daß das Werk in einer verschollenen Frühfassung vor der ersten Sinfonie (vollendet 1866) entstanden sein muß. Inzwischen geht die Forschung davon aus, daß die Null auf dem Titelblatt nicht für "komponiert vor Nr. 1" steht, sondern für "ungültig".

 

6. Abonnementskonzert der Reihe "klassik pur! im isartal" im Jahr 2022
Karten 26 € / ermäßigt 13 € (gegen Vorlage des entsprechenden Ausweises)
inkl. aller Ticket-Gebühren
im Vorverkauf

 

 

Programm:

  • Schumann, Robert: Ouverture, Scherzo und Finale E-Dur op.52
  • David, Ferdinand: Concertino für Posaune und Orchester Es-Dur op.4
  • Bruckner, Anton: Sinfonie d-Moll »Nullte«

Dirigent: Henri Bonamy
Solisten: György Gyivicsán, Posaune

 

January

Jan. 1, 2023, None, Neujahrskonzert 2023

Ingolstadt, Stadttheater, Symphonisches Salonorchester Ingolstadt e.V.
Details

Programm:

  • Anderson, Leroy: Fiddle-Faddle für Streichorchester

Dirigent: Walter Kiesbauer

 

May

May 13, 2023, 20:00 Uhr, Frühjahrskonzert des Ingolstädter Kammerorchester

85049 Ingolstadt, Festsaal Ingolstadt, Ingolstädter Kammerorchester
Details

Programm:

  • in Planung

Dirigent: Klaus Hoffmann